Amtsgericht Wuppertal

Startseite | Übersicht | Impressum |

Grundbuchamt

SolumSTAR


Das Amtsgericht Wuppertal hat seit September 2003 die Führung der Grundbücher auf die elektronische Bearbeitung mit dem Programm SolumSTAR umgestellt.



Die Aufgaben des Grundbuchames bestehen im wesentlichen in der Erfassung von Rechtsgeschäften mit Grundstücken, die in seinem Bezirk belegen sind. Sie bestehen besonders

  • in der Erfassung von Grundstücken (in Übereinstimmung mit dem Liegenschaftskataster)

  • in der Erfassung von Eigentumsverhältnissen an Grundstücken

  • in der Erfassung von grundstücksgleichen Rechten (Wohnungs- und Teileigentum), Erbbaurechten usw.

  • in der Erfassung von Belastungen an Grundstücken (z.B. Grunddienstbarkeiten, Hypotheken und Grundschulden.

Das Grundbuch selbst genießt öffentlichen Glauben, es ist allerdings nicht öffentlich zugänglich. Jeder, der ein Grundbuch einsehen will, muss ein berechtigtes Interesse an der Einsicht haben. Ein berechtigtes Interesse hat immer der Eigentümer und jeder, der im Grundbuch als Berechtigter eines Rechts eingetragen ist. Jeder andere muss eine eventuell beabsichtigte Einsicht in das Grundbuch dem Grundbuchführer gegenüber glaubhaft machen.

Anträge auf Eintragung in ein Grundbuch können, abgesehen von ganz geringen Ausnahmefällen, nur mit Hilfe eines Notars gestellt werden.

Das Grundbuchamt wird nur auf Antrag tätig. Antragsberechtigt ist jeder, dessen Recht von der beantragten Eintragung betroffen oder begünstigt ist.

Eintragungen kommen nur zustande, wenn sie formgerecht gestellt sind. Sie bleiben so lange im Grundbuch eingetragen, bis die Löschung formgerecht beantragt wird.

Häufig gestellte Fragen zu Grundbuchverfahren.externer Link, öffnet neues Browserfenster


 

© Der Direktor des Amtsgerichts, Wuppertal, 2014